Archiv bis 2013

Fackelturnier am 19.10.2013

Wer nicht dabei war, hat was verpasst!

Ergebnisse

Die ersten Fotos: Fackelturnier 2013, weitere folgen demnächst.

DANKE!

Der Klaks e.V. – ambulantes Schulungsprogramm für übergewichtige Kinder und Jugendliche – sagt DANKE für einen spannenden Nachmittag. Klaks-LogoDie Kinder und Jugendliche bekamen beim HSV Leipzig Süd/Markkleeberg die Gelegenheit in den Hundesport (THS und Agility) reinzuschnuppern. Wir bekamen eine Kostprobe des Könnens der Vereinsmitglieder. Im Vordergrund stand allerdings selbst aktiv zu werden: Die Kinder und Jugendlichen liefen mit den Vereinshunden an der Seite der Besitzer verschiedene Parcours des THS und Agility. Alle Kinder und Betreuer hatten sehr viel Spaß und danken dem gesamten HSV für diese Gelegenheit. Wir freuen uns auf nächstes Mal!

In Vertretung für Klaks e.V.

Anne Retzlaff

www.klaks.de

 

THS-Turnier Leipzig-Nord

Die besten Bilder findet Ihr hier.

Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport, 7.-8. September

Liebe Mitglieder,

hier ein kurzes Statement von unserem vergangenen Wochenende in Suhl, wo sich die schnellsten und besten Mensch-Hund-Teams trafen, um ihre Kräfte im Turnierhundesport zu messen.

Unser Domizil schlugen wir auf einem Segelflugplatz nahe Suhl auf, umgeben vom schönen Thüringer Wald. Platz war genug, auch für Friedemanns Festzelt, in dem wir am kühlen Abend  nach der traditionellen Nudelorgie ganz gemütlich Gratiskino genossen.

Am nächsten Morgen versammelte sich unser Fanclub (Maria Schulze mit Verstärkung, Lotta mit Schwester Wencke, Friedemann, Jo und ich) bei traumhaften Wetter  um unsere Starterin/Geburtstagskind Maria am festlich gedeckten Tisch und genossen ausgiebig unser Frühstück. Die Besonderheit: die Geländelaufstrecke führte direkt an unseren Zelten vorbei, so dass wir die Läuferteams gut beobachten konnten.

Marias Fanclub erweiterte sich im Laufe des Vormittags beträchtlich durch viele alte Freunde aus anderen Vereinen, so dass sie sich beim Start am Mittag, auf der Strecke und im Ziel lautstarker Anfeuerungsrufe gewiss sein konnte.

Die 2000m Strecke begann mit einem mächtigen Anstieg und manchem Sportler machte die spätsommerliche Hitze zu schaffen.

Trotz der mittäglichen fast unerträglichen Temperaturen erkämpfte sich Maria mit Jackpot souverän einen tollen 10. Platz in 7.49 min und lies damit etliche Läufer hinter sich.

Nun konnten wir das Wochenende genießen. Die Stimmung unter uns war super und immer wieder begeisterte mich die Vielfalt der vertretenen Hunderassen.

Die verschiedensten Verkaufsstände ließen jeden Hundenarr auf seine Kosten kommen, zwei Eisstände und regionale Köstlichkeiten aus eigener Herstellung sorgten für kulinarischen Genuss.

Am Abend waren wir zum Sportlerball eingeladen, wo die Schlagzeug/Trommlerband “Querschläger” mit einem unglaublichen Rhythmus für ordentlich Stimmung sorgte.

Eine spektakuläre Laser-Show überraschte uns am späten Abend und wir waren uns einig, das war der schönste DM-Sportlerball, den wir je erlebt hatten.

Begeistert schauten wir am nächsten Morgen den rasanten Vierkampf-Läufen zu. Hier zeigte sich, dass die besten Läufer Deutschlands mit ihren schnellen und zuverlässigen Hunden vor Ort waren.

Endgültig hoch kochte die Stimmung, als wir am frühen Nachmittag zusammen mit hunderten von Zuschauern die CSC-Läufe der qualifizierten Mannschaften  verfolgten.

Eine bayrische Mannschaft erstritt sich den 1. Platz mit einer 27er Zeit, nur wenige Hundertstel Sekunden und damit den  2. Platz erkämpfte sich die Mannschaft aus Mannheim (mit unserem ehemaligen Mitglied Katrin Kulik mit ihrer Echo/ Sektion 1).

Spätestens beim Erklingen der Nationalhymne zur Siegerehrung wurde manchem so richtig warm ums Herz und alle waren sich einig: die DM war ein ganz besonderes Event!

Respekt und Anerkennung verdient Uwe Schedler vom HSV Suhl 02 und seine Mannschaft , die diese Veranstaltung ausgerichtet haben. Und unseren Dank für ein rundum gelungenes Wochenende.

Auch unsere Jüngste im Fanclub war überzeugt und beteuerte: “Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei!”

Mit lieben Grüßen

Gabi mit Sunny und Paula

SGSV Meisterschaft Agility beim OV Radebeul e.V. am 13.07.13

9 Teams aus unserem Verein konnten sich für die Verbandsmeisterschaft im Agility qualifizieren. Pünktlich um 9.00 Uhr marschierten die Sportler, geordnet nach Landesverband, auf den Platz zur Begrüßung. Als Schirmherr war der Bürgermeister der Stadt Radebeul gekommen und begrüßte die Starter und Gäste mit einer kurzen Rede. Danach begrüßten noch Karlheinz Wolfram, erster Vorsitzender des SGSV und Sibylle Vogt die Anwesenden. Das Richteramt hatte die Obfrau für Agility des SGSV, Sibylle Vogt, persönlich übernommen. Sibylle Vogt stellte absolut leistungsgerechte Parcours, aber doch mit einigen kleinen Tücken, wie man leider an zahlreichen Disqualifikationen feststellen musste. Für einige Starter war daher das „AUS“ für den Meistertitel bereits nach dem ersten Lauf klar. Für die anderen Starter hieß es dann nur noch hoffen, dass der zweite Lauf ebenfalls disqualifikationsfrei bleibt.

A1SIn der A1 Small belegte Jana Eichhorst mit Cassy nach zwei schönen Läufen den 1. Platz und wurde somit SGSV Meister in ihrer Leistungsklasse. Mit Lotte belegte sie in A1 Large den 6. Platz von 17. Startern.

Ebenfalls in der A1 Large gestartet sind Kerstin Rollert mit Vitu und Sandy Posern mit Rusty. Leiderlief es für diese beiden Teams an diesem Tag nicht so gut. Mit Tessa hatte Sandy Posern mehr Glück und erreichte mit ihr den 11. Platz von 17. Startern.

In der A2 Small startete Andrea Pitsch mit Migo und in der A2 Large Nina Kleszewski mit Cora.Auch diese beiden Teams hatten zur Meisterschaft nicht so viel Glück.

A3SIn der A3 Small gingen Gabriele Klässig mit Sunny und Katrin Müller mit Souris an den Start. FürGabriele reichte es leider nicht für eine Platzierung. Katrin konnte sich gegen die 22 Konkurrenten durchsetzen und belegte mit Souris nach 2 fehlerfreien Läufen den 2. Platz und wurde Vize-SGSV Meister in ihrer Leistungsklasse.

In der A3 Medium belegte Katrin Müller mit Tschaika den 4. Platz von 17. Startern.

Nach einer erfolgreich beendeten Meisterschaft fuhren einige Teams aus dem Verein nach Hause,für die anderen Teams fand am Sonntag noch ein offenes Turnier statt.

Am 14.09.13 findet die dhv Deutsche Meisterschaft beim HSV Zellhausen im Landesverband HSVRM statt. Katrin Müller konnte sich mit Tschaika und Souris dafür qualifizieren.

 

Erlebnisse im Jugendlager Hoyerswerda

Vom 5.07. bis zum 7.07. waren Hanne und Ich mit unseren Hunden und vielen weiteren Jugendlichen im Jugendlager in Hoyerswerda beim HSV Pfote Drauf. Als wir abends ankamen wurden wir freundlich begrüßt und wir bauten unsere mitgebrachten Zelte auf. Am nächsten Morgen frühstückten wir und besuchten danach den Zoo. Es war eine wunderbare Führung, welche die Zooleiterin anführte. Beim Löwengehege wurden die Hunde leicht nervös. Als wir weitergingen, brüllte das Löwenmännchen und alle Hunde wurden automatisch 5 cm kleiner. Kollektive Massenangst herrscht unter den Hunden. Am Nachmittag war es leider so heiß, dass man nicht trainieren ( Agi ) konnte. Also verschob man die Agi-Stunde und wir bekamen eine Theoriestunde “Erste Hilfe“ beim Hund. Gegen 22:00 Uhr unternahmen wir eine Nachtwanderung durch die Gegend. Es war anstrengend, aber schön. Danach saßen wir noch am Lagerfeuer und aßen Stockbrot und Marshmallows. Am letzten Tag übten wir morgens ein wenig THS mit einer Trainerin aus Dresden und anschließend veranstalteten wir eine Rallye mit verschiedenen Aufgaben (z.B. THS-Slalom; Sackhüpfen mit dem Hund; kleine Gehorsamsübung;..). Nach der Rallye-Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen wurden wir leider wieder abgeholt. Es war aber ein schönes Wochenende mit Hund und wir würden es gerne wiederholen.

Lotta mit Erich

 

SGSV-Meisterschaft Großharthau 20./21. Juli 2013

Die besten Bilder in unserer Galerie.

Fünf Sportler unseres Vereins waren zur Verbandsmeisterschaft angetreten, um sich gegen die schnellsten und besten Teams der anderen Landesverbände zu messen.

In den Einzeldisziplinen hatten sich Kerstin Rollert und Sandy im Vierkampf 2 qualifiziert sowie Maria im 2000m-Geländelauf.

Maria mit Jackpot, Uwe mit Gizmo und Felix mit Lucie stellten zudem noch eine CSC-Mannschaft, die zweite CSC-Mannschaft bestand aus Kerstin mit Vitu, Sandy mit Tessa und Uwe mit Lina.

Wir hatten wieder ein tolles Lager aufgebaut – dank Partyzelt und Lichterkette war die Markkleeberger Ecke die gemütlichste weit und breit. Schnell waren Bierbänke, Tische, Toaster, Kaffeekocher und Knabberzeug, Melone, Schokolade, Aprikosen drapiert und die Meisterschaft konnte beginnen.

Nach Anmeldung und Chipkontrolle ging es nach Landesverbänden geordnet auf den Platz des Großharthauer Fußballvereins zur Begrüßung. Die „Honoratioren“ (Bürgermeister, Chef des Fußballvereins, Leistungsrichter) wurden auf Kutschen herangekarrt und hielten kurze Reden. Dann hieß es für Maria und Jackpot: warm machen für den Geländelauf. Selbstverständlich sind alle mit an die Strecke gekommen, um tatkräftig anzufeuern, auch unser treuester „Fanclub“ Friedemann und Katharina, die später auch noch durch Maria S. und eine Freundin Verstärkung erhielten.

Maria und Jackpot gingen an den Start, trotz Sturz auf den ersten 200 Metern (tja, Jackpot,  was hampelst Du auch vor ihren Beinen rum) wurden noch zwei Starter überholt und die Strecke in richtig guten 7,23 Minuten von den beiden bewältigt! Eine Zeit, die zum Sieg und für die DM-Qualifikation reichte!

In größter Mittagshitze durften dann noch unsere beiden Vierkämpfer zeigen, was sie drauf haben. Unter Gabis strengen Augen gab es jeweils 49 Punkte im Gehorsam, was bei der Hitze schon eine Leistung an sich war.

17 Uhr ging schließlich der CSC los. Nicht minder heiß war es, als wir auf unsere Starts warteten. Die Läufe waren leider nicht so gut, wie erwartet. Wir konnten zwar schnelle Läufe zeigen, aber die Fehler warfen uns weit zurück, sodass es für die Mannschaft Maria-Uwe-Felix nur zu einem 7. Platz und unser zweites Team Kerstin-Sandy-Uwe nur für den 10. Platz reichte. Damit verpassten wir leider auch die DM-Qualifikation – wie schade!

Am Sonntag standen dann noch alle Vierkampf-Läufe an. Sandy und Kerstin rannten unter strahlend blauem Himmel, was das Zeug hielt und trotzten der Hitze, ebenso wie die anderen Markkleeberger, die natürlich als „Schlachtenbummler“ mit dabei waren. Sandy erkämpfte sich mit Tessa in der stärksten Konkurrenz der Altersklasse 19 einen richtig guten, dennoch undankbaren 4. Platz. Kerstin schaffte es trotz Fehler, aber dank ihrer schnellen Läufe mit Vitu, ihre Konkurrentin auf den 2. Platz zu verweisen. Ein Punkt trennte die beiden, aber Sieg ist Sieg!

Als Rahmenprogramm endete die Meisterschaft mit einem QSC, ein Wettkampf im K.O.-Prinzip. Felix, Uwe und ich hatten uns dafür angemeldet. Wie nicht anders zu erwarten gelangten wir dank richtig guter Qualifikationsläufe ins Achtelfinale (die besten 16 Teams starten dann im eigentlichen K.O.-Lauf, beginnend mit dem Achtelfinale). Lucie ließ dann leider ihrer gemütlichen Ader freien Lauf und sagte sich, dass es bei der Hitze dann mit dem Achtelfinale reicht. Uwe mit Lina und Maria mit Jackpot rannten und sprangen sich ins Viertelfinale. Leider machte Lina an dem abgewinkelten Tunnel einen Fehler – schade, schade. Maria und Jackpot hatten zwar einen schnellen und fehlerfreien Lauf, wurden aber vom späteren Sieger des QSC Mario Gawron und Babsi ebenfalls überholt und waren leider zu langsam. Aber lustig war‘s – und die Stimmung der Hammer!

Und so war ruckzuck auch die diesjährige Meisterschaft vorüber. Die Siegerehrung fand in Gluthitze statt, schwitzten und hechelten, was das Zeug hielt. Wir Sachsen johlten bei jedem platzierten Sachsen und machten eine La-Ola-Welle und sorgten für gute Stimmung. Dennoch waren wir froh, als alle Platzierten endlich aufgerufen waren und wir nach einem letzten Foto die Heimreise antreten konnten.

Dann bis zum nächsten Jahr – mit noch mehr Startern und noch mehr Fans aus unserem Verein, das ist mein größter Wunsch!

Training findet wieder regulär statt!

Nach einem richtig guten Arbeitseinsatz ist unser Platz nach der Überflutung wieder einsatzfähig. Ab sofort findet das Training wieder zu den regulären Übungszeiten statt.

Bild vom 3. Juni 2013:

hupla.0031

Pleißecup 2013

Die schönsten Bilder von unserer Fotografin (www.mobiler.fotograf.de):

Galerie

Am 15.06.2013 fand unser mittlerweile dritter Pleiße-Cup statt. Da unser Platz vom Hochwasser betroffen war, mussten wir auf das Gelände des HSV Leipzig-Nord e.V. ausweichen. Vielen Dank an den Verein, dass er uns so kurzfristig den Platz zur Verfügung stellte.

Dank der zahlreichen vereinsinternen und -externen Helfer verlief das Turnier reibungslos und die Starter konnten gegen 16 Uhr die Heimreise antreten.

Den ganzen Tag hatten wir schönes Wetter. Leider waren die Temperaturen für Agility nicht ganz optimal und erschwerten manchem Mensch-Hund-Team das Laufen und machte sie etwas träge.

Unsere Vereinsmitglieder zeigten mit vielen schönen und schnellen Läufen ihr Können. Dadurch konnten sie sich viele Platzierungen sichern und die Pokale blieben in Markkleeberg.

Unser Leistungsrichter Sven Droste stellte schöne, aber auch teilweise recht anspruchsvolle

Parcours. Durch die ein oder andere knifflige Stelle wurde der Parcours für manchen Starter zur

Herausforderung.

Ich denke, insgesamt war das Turnier ein voller Erfolg für alle Starter und Zuschauer. Ich freue mich schon auf unseren vierten Pleiße-Cup im nächsten Jahr.

Hier die Platzierungen unserer Vereinsmitglieder:

JP 1 Large:
– Platz 1: Uwe Naumann mit Feenja
– Platz 2: Jana Eichhorst mit Lotte
– Platz 3: Sandy Posern mit Tessa

A1 Large:
– Platz 2: Kerstin Rollert mit Vitu
– Platz 3: Uwe Naumann mit Feenja
– Platz 5: Sandy Posern mit Tessa
– Platz 6: Jana Eichhorst mit Lotte
– Platz 7: Sandy Posern mit Rusty

JP 1 Small:    – Platz 1: Jana Eichhorst mit Cassy  

A1 Small:  – Platz 2: Jana Eichhorst mit Cassy

JP 2 Large:   – Platz 1: Sandra Oliver mit Colin

A2 Small: – Platz 2: Andrea Pitsch mit Migo

JP 2 Small:  -Platz 1: Andrea Pitsch mit Migo  

A3 Small: – Platz 2: Katrin Müller mit Souris

JP 2 Senioren Medium:  – Platz 1: Harrit Wache mit Vico

A3 Medium: – Platz 1: Mareike Wache mit Gimli

JP 3 Small:  – Platz 1: Katrin Müller mit Souris

JP 3 Medium:

– Platz 1: Katrin Müller mit Tschaika
– Platz 2: Mareike Wache mit Gimli

THS-Frühjahrsturnier – 11. Mai 2013

Ergebnisse

Fotos

Die professionellen Fotos von Növi (www.mobiler.fotograf.de):

THS-Turnier Markkleeberg

banner_DE_169x100_Maedchen_und_Hund Wir danken unserem Hauptsponsor: Happy Dog

www.happydog.de

Weiterhin danken wir Zookauf Wachau für die Unterstützung.

Zookauf

CIMG6238Maikäferwanderung – 3. Mai 2013

Im Rahmen der 7-Seen-Wanderung beteiligte sich unser Verein mit einer Trickdog- und Agility-Vorführung bei der Maikäferwanderung, die speziell für kleine und große Kinder angeboten wurde.
CIMG6240

CIMG6241

Begleithundeprüfung – 13. April 2013

Herzlichen Glückwunsch unseren fünf Mitgliedern, die erfolgreich die Begleithundeprüfung bestanden haben.

Fotos

Fackelturnier 2012

Eine weiße Überraschung für den Markkleeberger Verein

Bereits zum vierten Mal richtete der HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg e.V. sein fast schon legendäres, überregional bekanntes Fackelturnier im Turnierhundesport aus. Ca. 60 Starter aus Mannheim, aus sächsischen, sachsen-anhaltinischen und Brandenburger Hundesportvereinen waren angereist, um die besondere Atmosphäre zu genießen und sich in verschiedenen Hundesportdisziplinen zu messen. Doch als die Sportler und Organisatoren am 27. Oktober morgens aus dem Fenster schauten, waren alle von dem plötzlichen Schneeeinbruch überrascht. Die Wettervorhersage war nicht eindeutig und die Frage war, ob das Turnier überhaupt stattfinden kann oder ob die Verletzungsgefahr für Zwei- und Vierbeiner zu hoch ist, denn beim Turnierhundesport sind schnelle Sprints und zackige Wendungen immer mit dabei. Doch wir glaubten fest daran, dass sich der Schnee im Laufe des Tages auflösen und die Kälte erst später zuschlagen würde. Nun, der Schnee löste sich nicht von allein auf, aber die Sportler und Helfer nutzten Harken, Besen und Rasenmäher, um die grüne Wiese zum Vorschein zu bringen und die Hindernisse freizuräumen – denn so viele Sportler, die alle einen weiten Weg hinter sich gebracht hatten, konnte man nicht einfach so hängen lassen und wieder nach Hause schicken.

Und schließlich waren auch die beiden taffen Leistungsrichter einer Meinung: Gabi Fehmel und Jürgen Müller standen dazu – das Turnier findet statt. Der 2000m-Geländelauf und die Gehorsamsübungen des Vierkampfs gingen zügig voran, das Hindernislaufturnier fand ebenfalls noch vor Einbruch der Dunkelheit statt. Dann, als die Sonne untergegangen war, begann das Turnier seinem Namen alle Ehre zu machen: hundert Fackeln sorgten für eine romantische Atmosphäre, die Feuerschalen loderten und wärmten Zuschauer und Sportler, bunte Leuchtarmbänder und Blinklichter an Start-, Ziel-, und Slalomstangen brachten Farbe ins Spiel und viele Hunde hatte Leuchthalsbänder. Flutlicht  an! und schon ging es mit den Laufdisziplinen des Vierkampfs weiter: Hindernislauf, Slalom, Hürdenlauf – die Sportler rannten, die Hunde sprangen und galoppierten, was das Zeug hielt, und die Sorgen des Vormittags waren vergessen. Zu guter Letzt sammelten sich noch einmal neun Teams, um in der Mannschaftsdisziplin CSC ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Konkurrenz war stark, die Leistungen der Mannschaften ebenso.

Die Siegerehrung begann mit einem für Hundeohren zugeschnittenen, leisen Feuerwerk, bevor die Sportler mit ihren Hunden und Fackeln in den Händen einmarschierten, um Urkunden, Preise und Pokale entgegenzunehmen.

Wir Markkleeberger danken Euch Sportlern und den Leistungsrichtern, dass Ihr so toll mitgezogen habt, nicht verzagt habt, als Ihr morgens die verschneiten Dächer und Wiesen gesehen habt und Euch trotz widriger Bedingungen auf den Weg nach Markkleeberg gemacht habt! Bis zum nächsten Jahr!

Hier findet Ihr die Ergebnisse.

Turniere Dresden und Leipzig-Nord

Neue Fotos von den THS-Turnieren in Dresden und Leipzig-Nord findet Ihr in der Galerie.

Vier Meistertitel und ein Vizemeistertitel für Markkleeberg!

Die besten Fotos hier.

Liebe Mitglieder,

am vergangenen Wochenende fanden zeitgleich die SGSV-Meisterschaften im Turnierhundesport (HSV Rüdersdorf) und im Agility (HSV Tempelhof) statt.

Ich hatte das Glück, bei beiden Veranstaltungen dabei zu sein, wenn auch im THS nur als Zuschauer.

Ich freue mich sehr, dass die Sportler unseres Vereins wieder beste Leistungen gezeigt haben und das trotz der widrigen Wetterumstände. Der Sonnabend konnte nasser nicht sein und so fanden fast alle Starts im strömenden Regen statt, auch für unsere Hunde eine Herausforderung. Der durchweichte Boden auf dem Agi-Parcours zog manchem Sportler die Beine weg, selbst die Vierbeiner hatten Stürze zu beklagen, Gott sei Dank ohne größere Blessuren.

Die 2000m-Strecke verschlammte zusehends, so dass es im Laufen nur zäh voranging, wie mir Maria berichtete.

Der Sonntag war auch sehr durchwachsen. Regen und Sonnenschein wechselten sich ab. Die 4-Kämpfer starteten trotz der Regengüsse tapfer durch. Bei den Hunden hatte man den Eindruck, das Wettkampffieber war stärker als das „Nass“ von oben.

Der QSC war spannend bis zuletzt und unsere Starter Harrit mit Vico, Mareike mit Gimli, Sandy mit Tessa und Maria mit Jackpot kämpften bis zuletzt und oft entschieden nur 100stel Sekunden über Sieg oder Niederlage. Leider hat es trotz der tollen Läufe von allen (fehlerfrei!!) nicht für eine Platzierung gereicht.

Grund zur Freude: die Siegerehrung am Sonntag war bei Blasmusik und Sonnenschein ein wunderschöner Abschluss an diesem Wochenende.

Die Platzierungen:

Verbandsmeister im Agility wurde in ihrer Leistungsklasse
Katrin mit Souris.
Gabi wurde mit Sunny in ihrer Leistungsklasse Vizemeister.

Im THS dürfen wir stolz auf drei Titel sein – Verbandsmeister wurden:
Maria mit Paula im 2000m-Geländelauf
Kerstin mit Vitu im VK 1
Sandy mit Tessa im VK 1

Im CSC kam es zu einer unglücklichen Disqualifikation – aber der Leistungsrichter hat immer recht, sodass unser Team 1 (Maria, Uwe, Mareike) nicht in die Wertung kam. Unser Team 2 (Harrit, Sandy, Kerstin) belegten einen 12. Platz von über 20 Mannschaften. Und das, obwohl sich Tessa unterwegs „verlaufen“ hatte und die Wendestange ausgelassen hat – 10 Strafsekunden kann man leider nicht herausrennen.

Herzlichen  Glückwunsch Euch allen, ein großes DANKESCHÖN an unsere Trainer, die so manche Nerven für uns lassen und allen weiter viel Erfolg beim Hundesport

Eure Vorsitzende

 

Markkleeberg hat einen neuen Super-Mischling!

Den Text zur Ausstellung gibt´s hier.

Die schönsten Fotos finden Sie hier.

Landesmeisterschaft im Turnierhundesport am 9. Juni 2012 beim HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg e.V. – ein Tag der knappen Siege und Niederlagen

Fotos von der Veranstaltung hier.

Noch nie lagen Sieg und Niederlage bei einer Landesmeisterschaft so nah beieinander: gleiche Punktzahlen bei den besten beiden Mannschaften, bei den zwei besten Vierkampf-II-Frauen, im Vierkampf I beim dritten Platz…

Doch von vorn: eröffnet wurde die Meisterschaft von der 1. Vorsitzenden des HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg e.V., Gabi Klässig, dem Präsidenten des Kreissportbundes Leipziger Land, Herrn Klinger, der als Schirmherr den Pokal für die beste Mannschaft gestiftet hatte, sowie von Cornelia Seidel, der Beauftragten für Turnierhundesport im SGSV/Landesverband Sachsen, unserem Dachverband. Als weiterer Vertreter des Verbandes besuchte zudem noch der 2. Vorsitzende, Andreas Elitzsch, die Landesmeisterschaft. Insgesamt 25 Starter aus ganz Sachsen waren angereist, um ihre Landesmeister zu ermitteln. 12 Starter kamen aus dem Markkleeberger Verein, darunter auch die jüngste Teilnehmerin, Lotta Truyen, 12 Jahre, mit ihrem Viszla Erich.

Der 2000m-Geländelauf fand auf neuer Strecke statt, die Bestzeiten fast garantierte. Auch wenn sich nur sieben Geländeläufer auf den Weg machten: ausgeruht hat sich unterwegs niemand. Ronny Golze mit Kaspar (HSV Leipzig-Nord) wurde mit 93 Punkten Landesmeister, Maria Klässig und Paula (HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg) holten sich mit 89 Punkten den Titel.

Bei den Gehorsamsübungen waren die Leistungen oft sehr gut. Die beste Leistung zeigten Kerstin Erba und Ally (HSV Chemnitz Borna), die mit 57 Punkten im Gehorsam das Feld im Vierkampf II anführten. Mit 11 Punkten Rückstand steckten Maria Klässig und Jackpot aber nicht den Kopf in den Sand sondern starteten eine rasante Aufholjagd mit schnellen und fehlerfreien Läufen. Durch ein ausgelassenes Slalomtor mussten Kerstin und Ally vier Fehlerpunkte in Kauf nehmen. Resultat: beide Vierkämpferinnen  erreichten eine Gesamtpunktzahl von 259 Punkten. Die schnellere Laufzeit entscheidet laut Prüfungsordnung über den ersten und zweiten Platz und so ging der Landesmeistertitel im Vierkampf II an Maria Klässig und Jackpot. Im Vierkampf I überzeugten Gunter Weise und Aira (HSV Großharthau, Gesamtpunktzahl 266), sowie Friederike Muschner (HSV Dresden-Neustadt, Gesamtpunktzahl 257) mit guten Leistungen in der Unterordnung und schnellen Läufen und holten sich die Landesmeistertitel. Ohne Konkurrenz konnten Christiane Helm und Finn (HSV Leipzig-Nord) mit soliden 255 Punkten den Jugend-Landesmeistertitel im Vierkampf I mit nach Hause nehmen. Und auch im Vierkampf I gab es gleiche Punktzahlen: Katharina Klutzny mit Cato (HSV Leipzig-Markkleeberg) und Mandy Tändler mit Blacky (HSV Chemnitz-Borna) teilten sich letzten Endes mit identischen Gehorsamspunkten und Laufzeiten den dritten Platz im Vierkampf I.

Im Hindernislaufturnier starteten 11 Hundeführer. Landesmeistertitel gingen an Ralf Bohnet mit Lulu (Gruppe 1, HSV Leipzig-Nord), Katrin Müller mit Tschaika (Gr. 1), Felix Eckert mit Lucie (Gr. 2) und Nina Kleszewski mit Cora (Gr. 2), alle aus dem HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg, sowie Christiane Helm mit Ben (Gr. 2/Jugend).

Spannende Läufe gab es beim CSC, bei dem leider nur fünf Mannschaften starteten, davon vier aus dem Markkleeberger Verein. Hier konnte das Team mit Maria Klässig und Jackpot, Uwe Frenzel und Gizmo sowie Mareike Wache und Gimli mit einem einzigen Fehlerpunkt und schnellen Läufen das Rennen machen und siegte mit einer Zeit von 69,77sec.

Last but not least stand die Auswertung der Mannschaftsergebnisse an. Die Mannschaft des HST Parthenaue belegte den dritten Platz mit 394 Punkten. Die Mannschaften des HSV Leipzig-Nord und des HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg waren punktgleich: 414 Punkte. Nach Rücksprache mit Cornelia Seidel stand fest: die Mannschaft mit der besseren Leistung im Vierkampf wird Sieger der Mannschaftswertung und so ging der vom KSB-Präsidenten gestiftete große Pokal nach Markkleeberg, denn Uwe Frenzel und Gizmo hatten mit ihren 261 Vierkampf-Punkten die Nase vorn, unterstützt durch Katrin Müller mit Tschaika im Hindernislauf und Maria Klässig mit Paula im 2000m-Geländelauf.

Als besondere Überraschung hatten die Markkleeberger Hundesportler einmalige Pokale in Handarbeit hergestellt: auf dunkel lasierten Holzsockeln mit der entsprechenden Plakette waren blankpolierte Völkerschlachtdenkmäler montiert.

Ein Dank geht an alle Helfer, die die Ausrichtung der Landesmeisterschaft ermöglicht haben, an die Offiziellen, die zeigten, wie wichtig dieser Sport für den Verband und die Region ist, sowie an alle Sportler, die fair, engagiert und mit Spaß Höchstleistungen gezeigt haben.

Hier noch einmal eine Auflistung der Titel, die nach Markkleeberg gingen:

2000m-Geländelauf:  Maria Klässig und Paula

Hindernislauf (Gr. 1):  Katrin Müller und Tschaika

Hindernislauf (Gr. 2):  Nina Kleszewski und Cora, Felix Eckert und Lucie,

CSC:

1.Platz: Maria Klässig/Jackpot, Uwe Frenzel/Gizmo, Mareike Wache/Gimli

2.Platz: Katrin Müller/Tschaika, Katharina Klutzny/Cato, Felix Eckert/Lucie

3.Platz:Harrit Wache/Vico, Sandy Posern/Tessa, Kerstin Rollert/Vitu

Mannschaftswertung: Uwe Frenzel/Gizmo (VK), Maria Klässig/Paula (2000m), Katrin Müller/Tschaika (HL)

Sechs Starter werden den Markkleeberger Verein zur SGSV-Meisterschaft am 14. und 15 Juli 2012 in Rüdersdorf vertreten. Wir drücken die Daumen, dass sie bei der Verbandsmeisterschaft an die Erfolge der Landesmeisterschaft anknüpfen können.

Maria Klässig

2. Pleiße-Cup

Am 23.06.2012 fand bei wunderbarem Wetter, mit viel Sonnenschein und nur wenigen Wolken unser 2. Agility-Turnier statt.

Durch abwechslungsreiche und auch teilweise recht anspruchsvolle Parcours der Leistungsrichterin Katharina Bär wurde der Pleiße-Cup wieder zu einem schönen Event für alle Starter und auch für die Zuschauer.

Für alle anwesenden gab es tolle und auch super spannende Läufe zu bewundern.

Fast 100 Hund-Mensch-Teams aus mehreren Bundesländern gingen in den 4 Leistungsklassen an den Start, davon waren 7 Teams aus unserem Verein (für 3 Teams war es das erste Turnier).

Das Turnier lief, dank der zahlreichen Helfer (egal ob aus Verein oder Angehörige), reibungslos ab. Man konnte sich auf alle Helfer zu 100% verlassen.

Vielen, vielen Dank an alle, die tatkräftig mitgeholfen haben und zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Zur Siegerehrung gab es für die Platzierten tolle Völkerschlachtdenkmale und schöne gesponserte Sachpreise.

Wir freuen uns alle schon auf den 3.Pleiße-Cup im nächsten Jahr.

Katrin Müller

Die besten Fotos findet Ihr in unserer Galerie.

Begleithundeprüfung am 06. Mai 2012

Die schönsten Foto findet Ihr hier.

Liebe Vereinsmitglieder,

am gestrigen kühlen Sonntag haben Ihre BH bestanden:

Ute mit Jolly, Nina mit Cora, Lotta mit Erich, Martina mit Aaron und Sandra mit Tiny.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Euch allen! Dass Ihr ordentlich trainiert habt, habt Ihr gestern bewiesen. Im Namen unserer BH-Teilnehmer möchte ich mich auch ganz lieb bei unseren Trainern bedanken, die so manche freie Zeit auf dem Platz gestanden haben, um mit Euch optimale Voraussetzungen zum Bestehen der Prüfung zu schaffen. Nun hoffe ich, dass Ihr weiter „am Ball“ bleibt und der eine oder andere von Euch  Freude am Sport mit dem Hund findet. Der Teilnahme an Turnieren steht Euch nun nichts mehr im Weg, Ihr habt es geschafft. Diejenigen unter Euch, die gestern den Sprung nicht geschafft haben, wünsche ich ganz, ganz viel Glück beim nächsten Anlauf. Ich bin mir sicher, dass Ihr es bringt!Ihr wisst, woran es gestern gelegen hat und könnt im Training vielleicht noch einen Zahn zulegen. Außerdem, wir wissen alle, dass auch immer ein Quäntchen Glück dazugehört ( und das Wetter und …..).

Liebe Grüße

Eure Vorsitzende

P.S.: Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an unsere Helfer, Bäcker und Salatmacher!

Turnier in Leipzig-Nord am 05. Mai 2012

Die besten Fotos findet Ihr hier.

Sechs Starter und sieben Hunde sowie ein kleiner aber feiner Fanclub – so machen Turniere Spaß! Kerstin und Vitu holten sich in ihrer Altersklasse bei ihrem ersten Vierkampf gleich den ersten Platz und verwiesen Harrit und Vico auf Platz 2. Uwe (im Vierkampf 1) und Maria (im 2000m-GL) konnten den Tagessieg erreichen. Die CSC-Mannschaft mit Maria, Uwe und “Aushilfe” Katharina Loos aus Bitterfeld wurden mit nur einer Sekunde Rückstand zweite im CSC. Sandy und Maria konnten durch zwei fehlerfreie Läufe im Shorty einen richtig hart verdienten 2. Platz belegen. In der Mannschaftswertung konnten wir einen fantastischen zweiten Platz belegen.

Turnier in Hof am 29. April 2012

Maria und Jackpot vertraten beim BPSV Hof (Bayrischer Landesverband) unseren Verein und den SGSV. Mit einer Zeit von 7,26min holten sie sich im 2000m-GL den Tagessieg und einen guten 2. Platz im Vierkampf 2.

Turnier in Güsten am 14. April 2012

Uwe mit Gizmo und Maria mit Paula und Jackpot starteten im April in Güsten. Wir zeigten starke Leistungen und wurden beide in den Einzeldisziplinen Sieger in der jeweiligen Altersklasse (Uwe: VK 1; Maria 2000m-Gl, Hindernislaufturnier mit Paula, VK 1 mit Jackpot) . Maria konnte mit einer 58er Unterordnung und 265 Punkten Gesamt die dritte Vierkampf-2-Qualifikation erlaufen und startet ab sofort für unseren Verein im VK 2!

Im CSC belegten wir mit unserer “Aushilfe” Katharina Loos mit Ringo aus Bitterfeld den 3. Platz von 7 Mannschaften. Ein respektables Ergebnis!

Die besten Bilder findet Ihr hier.

Gelungener Auftritt auf der Haus Garten Freizeit 2012 am 11. Februar

P1370923 - KopieGroße Augen machten wir, als wir feststellten, dass der vorhergehende Programmpunkt eine Hühner- und Entenschau war, die überall Federn ließen (und andere stinkende Hinterlassenschaften). Ob unsere Hunde das wohl beeindruckt? So viele Gerüche, so viele Geräusche, so viele Menschen? Doch unsere Hunde gaben alles: Zu fetziger Musik starteten unsere Mitglieder mit einer Gruppenvorführung und innerhalb kürzester Zeit P1370948 - Kopiestauten sich die Menschen an der Absperrung und die Tribüne war gefüllt. Trotz des „Kaltstarts“ (aufgrund der extrem kalten Temperaturen war das gemeinsame Training mehrere Wochen lang nicht möglich) zeigten Hunde und Menschen, wie toll sie mit der Ablenkung und der aufregenden Atmosphäre umgehen und wie das 1×1 des Gehorsams aussieht.

Dog Dance HGF - KopieDass unsere Hunde weit mehr als nur Sitz, Platz und Fußlaufen können, zeigten anschließend Gabi mit Jack Russell Terrier Sunny und Maria mit Jackpot. Beide zeigten unterschiedliche Dog-Dance-Vorführungen und begeisterten durch witzige und gekonnte Tricks zur passenden Musik.

Vitu_HGF - KopieUnser Agility-Team zeigte mittels Mini-Parcours aus Slalom, Hürden und Tunnel, wie vielseitig Hindernisse bewältigt werden können, wie herausfordernd diese Trendsportart für die Hunde ist und insbesondere, wie viel Spaß Hund und Mensch zusammen haben können. Ich denke, dass ich für uns alle spreche, wenn ich sage, dass es ein tolles Erlebnis war und wir auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein sollten.

Text: Maria Klässig; Fotos: Leipziger Messe/Jens Schlüter (2) und privat (2)

 

Unser Fackelturnier am 29. Oktober 2011

80 Sportler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Tübingen, Kornwestheim und Mannheim, zwei Leistungsrichter, ein Leistungsrichteranwärter, kesselweise Gulasch, Bleche voller süßer Leckereien, schillernde Pokale, eine Medaille für jeden, hunderte Fackeln und Feuerschalen zum Wärmen – das Fackelturnier war auch 2011 ein Highlight für unseren Verein und die Turnierhundesportler, die daran teilnahmen. Einige Fotos findet Ihr hier.

Turnier beim HSVD Rüdersdorf am 15. Oktober 2011

Die besten Fotos findet Ihr hier.

Turnier beim HSV Leipzig Nord am 17. September 2011

Die besten Fotos findet Ihr hier.

Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Weeze

Hallo Sportfreunde,

wie Ihr wisst, fand am vergangenen Wochenende  in Weeze am Niederrhein die Deutsche Meisterschaft im THS statt.

Es war ein äußerst spannendes, erlebnisreiches Wochenende mit vielen Höhepunkten.

IMG_3666Trotz erheblicher Wetterunbilden mit Starkregen und Sturmböen konnte Maria am Sonnabendmorgen bei trockenem Wetter und relativ kühlen Temperaturen zusammen mit Paula auf die 5000m Geländestrecke gehen. Wieder zahlte sich ihr fleißiges Training aus und so konnte sie sich mit einer Zeit von 21.07 min einen super 5. Platz erkämpfen.IMG_3970

Drei Stunden später, bei Sonnenschein, ging sie mit ihrem Jackpot auf die 2000m Strecke und erzielte eine Zeit von 7.41 min, kam so unter die ersten zehn und belegte den 9. Platz. Für Jackpot war es die erste DM, er zeigte, was er drauf hat und gab sein Bestes.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Leider waren wir als Marias Fanclub ein bisschen klein geraten und ich hätte mir mehr Schlachtenbummler aus unserem Verein gewünscht. Gut, dass es da noch die Katrin Kulik gab, wer sie noch kennt, weiß, was für ein starkes Team sie mit ihrer Echo ist. Sie hatte ihren halben Verein mitgebracht, der im Anfeuern unschlagbar war und uns „mitgetragen“ hat, es war  schön, solche Unterstützung zu haben.

Auch bei den Vierkämpfen an der Bande zu stehen, ist wirklich ein Erlebnis, das Niveau war besonders in diesem Jahr sehr hoch, Fehler gab es bei den Läufen fast gar nicht.

Der absolute Höhepunkt der Veranstaltung waren die Endläufe im Mannschafts-CSC, die Wogen schlugen hoch und das Stadion erzitterte regelrecht von den begeisterten Anfeuerungsrufen der Zuschauer.

Obwohl sich die Laufstrecke aufgrund des aufgeweichten Bodens nach den schweren Regenfällen immer mehr verschlechterte, steigerte sich das Tempo der Frankenthaler CSC-Mannschaft mit Katrin Kulik mit Echo von Lauf zu Lauf, so dass  sie sich mit der absoluten Bestzeit von 27.62 min den 1.Platz erkämpfte. Das Stadion kochte, das könnt ihr mir glauben.

IMG_5316_2

Und spätestens wenn zur feierlichen Siegerehrung die Nationalhymne erklingt, ist man sehr froh, dabei zu sein.

Eure Vorsitzende

SGSV-Meisterschaft Agility

Einen Artikel über die sehr guten Ergebnisse unserer Sportler findet Ihr hier.

SGSV-Meisterschaft Turnierhundesport

In Suhl (Thüringen) fand in diesem Jahr die SGSV-Meisterschaft im Turnierhundesport statt. Zwei Sportler unseres Vereins hatten sich für diese Verbandsmeisterschaft qualifiziert und konnten eine sorgfältig vorbereitete und gut organisierte Veranstaltung erleben.  Katharina Klutzny startete mit Cato im 2000m-Geländelauf und Maria Klässig startete mit Jackpot ebenfalls auf der 2000m-Strecke sowie mit Paula beim 5000m-Geländelauf. Wie man es erwartet, wenn man sich in Thüringen für einen Geländelauf anmeldet, war die Strecke mächtig anstrengend mit vielen Höhenmetern, die Kraft und Ausdauer erforderten. Katharina und Cato belegten einen guten 5. Platz, Maria mit Jackpot freute sich über den 2. Platz.

Im 5000m-Geländelauf holten Maria und Paula den 1. Platz und sicherten sich damit den Titel „SGSV-Meister im 5000m-Geländelauf.“ Sie hatte außerdem die schnellste Zeit aller teilnehmenden Frauen und konnte sich damit sowohl über eine tolle Medaille als auch über einen Pokal freuen, die wirklich ein Highlight waren, wurden sie doch eigens für die Meisterschaft entworfen und gefräst. Ein weiterer Grund zur Freude ist, dass Maria sich durch ihre Leistung in beiden Läufen auch mit beiden Hunden für die dhv Deutsche  Meisterschaft im Turnierhundesport qualifizieren konnte. Sie fährt daher vom 26. bis 28. August mit Jackpot und Paula nach Weeze, um unseren Verein, Sachsen und den Verband dort zu vertreten. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg.

Eine Meisterschaft ist immer wieder ein tolles Erlebnis, sodass es ein erklärtes Ziel für unsere Sportler sein wird, sich auch im nächsten Jahr für die Verbandsmeisterschaft zu qualifizieren und an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen.

Pleiße-Cup am 25.06.2011

Die schönsten Eindrücke unsere ersten Agility-Turniers findet Ihr hier.

Super-Mischling 2011 gekürt!

Text und Fotos zum diesjährigen Highlight im Vereinsjahr finden Sie hier.

Landesmeisterschaft Turnierhundesport 2011 in Chemnitz-Borna

Die besten Bilder findet Ihr hier.

LM_THS2011Auch in diesem Jahr waren wir wieder gut vertreten bei der Landesmeisterschaft und konnten einige sehr gute Platzierungen und Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen.

Als einziger Teilnehmer unseres Vereins startete Uwe mit Gizmo im anspruchsvollen Vierkampf I. Im 2000m-Geländelauf starteten Katharina Klutzny mit Cato und Maria Klässig mit Jackpot. Im 5000m-Geländelauf startete Maria Klässig mit  Paula. Im Hindernislauf waren Felix Eckert mit Lucie, Sandy Posern mit Tessa und Maria Klässig mit Paula unterwegs.

Und auch unsere CSC-Mannschaft (Felix mit Lucie, Sandy mit Tessa und Katharina mit Cato) war richtig erfolgreich und erkämpfte sich von 6 Mannschaften einen sehr guten 2. Platz und konnte einen schönen Pokal mit nach Hause nehmen!

Drei Landesmeistertitel konnten wir erkämpfen:

  • Felix Eckert mit Lucie im Hindernislauf
  • Maria Klässig mit Paula im 5000m-Geländelauf
  • Maria Klässig mit Jackpot im 2000m-Geländelauf

Katharina und Maria konnten uns außerdem für die Verbandsmeisterschaft des SGSV im Juli qualifizieren. Im 2000m-Geländelauf werden dort Katharina mit Cato und Maria mit Jackpot antreten und Maria wird außerdem noch mit Paula die 5000m laufen.

Ich danke allen Sportlern, dass Ihr mit dabei wart, gekämpft, angefeuert und Euer Bestes gegeben habt und freue mich auf die nächsten Turniere mit Euch!

Und auch unseren Fans Simone, Ronny, Nick, Jo, Gabi und Friedemann danke ich, dass Ihr mit dabei wart und uns motiviert, angefeuert und uns „Beine gemacht“ habt.

Mein Dank geht, auch im Namen unserer Sportler, an den Verein, der uns finanziell unterstützte, indem er die Meldegebühren übernommen hat.

Maria Klässig

Hundesteuersatzung der Stadt Markkleeberg vom 13. November 2002

Im zweiten Anlauf verabschiedete der Stadtrat von Markkleeberg die neue Hundesteuersatzung.
Wichtig für alle Hundebesitzer, die in Markkleeberg wohnen, ist § 8, Abs. 2:

(2) Steuerermäßigungen werden auf Antrag gewährt für das Halten von […]
5. Hunden, deren Halter in einem Hundeverein organisiert sind und deren Hunde eine Leistungsprüfung (Begleithund, Schutzhund oder Vielseitigkeitsprüfung) vor einem anerkannten Leistungsrichter abgelegt haben. Als Nachweis dient das offizielle Prüfungsblatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*